Wir haben nicht die elf Besten, aber die beste Elf

Systemische Entwicklung von Teams

Teamentwicklung: Systemische Entwicklung von Teams Teil 1

„Wir haben nicht die elf Besten, aber die beste Elf“, so lautet bei Fußballtrainern das Erfolgsgeheimnis. Warum ist gute Teamarbeit ein so erstrebenswertes Ziel?

In Teams liegt eine Chance: Teams sind etwas Gutes und tun gut. Teams verstehen sich, sie fördern das Wachstum des einzelnen, sie bilden die Keimzellen großer Gemeinschaften, überwinden Gegensätze und versetzen Berge. So verwundert es nicht, dass bei zunehmender Komplexität der Aufgabenstellungen in den Unternehmen und sich immer rascher verändernden Umfeldbedingungen Teamarbeit als die geeignete Kooperationsform zur Bewältigung dieser Situation gesehen wird.

Teamarbeit im Unternehmen heißt aber auch, dass sich Personen mit unterschiedlichen persönlichen Kompetenzen ergänzen und nicht bekämpfen.

Fragt man Mitarbeiter nach ihrer Zufriedenheit im Team, stößt man auf ein Geflecht aus Wünschen, Hoffnungen und vielfach unbefriedigenden konkreten Erfahrungen. Offenbar ist die Teamwirklichkeit komplexer und vielschichtiger als es das Team-Idealbild vermuten lässt. Vielfach werden im Hinblick auf Teams psychologische Verträge geschlossen, die nicht offengelegt und erst bei Nichterfüllung eingeklagt werden. In der Enttäuschung und im Ärger kommen die unausgesprochenen Erwartungen an die Teams auf den Tisch.

Hatte man früher noch genügend Gelegenheit und Zeit, um aus Erfahrungen zu lernen und die Konflikte in Ruhe zu klären, so ist das heute nicht mehr gegeben. Das Umfeld erwartet die Leistung bereits nach kurzer Zeit, am besten sofort. Die Dynamik von Entwicklungen nimmt in rasantem Tempo zu.

Konflikte zeigen Energien und Unterschiede auf, die unter Berücksichtigung der externen Anforderungen konstruktiv genutzt werden können. Wie können also die schlummernden Potentiale und Ressourcen in Teams geweckt und optimal genutzt werden?

In den kommenden, wöchentlich erscheinenden Blogbeiträgen werden wir uns genau diesem Thema widmen: Systemische Entwicklung von Teams. Wir werden kleine Einblicke in die Methodik von Teamentwicklung, die Sensibilisierung für die Unterschiedlichkeit von Empfindungen, der Ermutigung für praktische Arbeit mit Teams, verschaffen.

Viel Spaß beim Lesen!

Sie möchten mehr erfahren? Hier finden Sie unsere Beiträge aus der Serie systemische Entwicklung von Teams:

Systemische Entwicklung von Teams Teil 2

Systemische Entwicklung von Teams Teil 3