Kulturwandel Otto Group – Unternehmenskultur gestalten

Kulturwandel Otto Group – Unternehmenskultur gestalten
5. April 2019

Unsere Beraterinnen Olivia Traut und Katrin Erbacher haben das lokale Kulturwandelteam der Otto Holding während einer Kulturwandel-Veranstaltung begleitet.

Das Team hat mit ihrer Workshop-Reihe W400 ein ganz besonderes Format geschaffen. An zwei Tagen konnten ca. 400 MitarbeiterInnen der Otto Holding einen Parkour mit fünf Stationen durchlaufen. Ziel des Events war es, möglichst viele Menschen in den Kulturwandel zu involvieren. Hierbei stand vor allem der persönliche Wandel jedes Einzelnen im Vordergrund – was sind die eigenen Ziele, Wünsche und Visionen? Mit welchen Entwicklungsthemen bin ich gerade beschäftigt und was möchte ich ganz konkret anstoßen, entwickeln und gestalten? Die TeilnehmerInnen sind den Parkour in Kleingruppen von ca. 10-30 Leuten im Rahmen von zwei Stunden erlebt. Dabei hatten sie die Gelegenheit, sich selbst zu reflektieren und in den Dialog mit anderen zu kommen. Der Parkour ist inhaltlich angelehnt an die Theorie U von Claus Otto Scharmer.
Der Kulturwandel Parcour

Station: Selbstreflexion anhand von 12 Fragen
Station: Resonanz zwischen KollegInnen in dreier Runden
Station: Persönliche Veränderung durch eine Von-Zu-Bewegung
Station: Skalierung und Trainingsplan zur persönlichen Entwicklungsvorhaben
Station: Einbettung der persönlichen Veränderung in die Muster der Otto Holding

Für unsere Beraterinnen war es besonders spannend, mit dem Supporter-Team zusammen zu arbeiten. Dieses Team hat komplett selbstorganisiert und ohne Leitungsfunktion ein Großevent auf die Beine gestellt, dass viele Menschen neugierig gemacht hat. Das Engagement jedes einzelnen war wirklich inspirierend und hatte für uns sehr viel von dem Charakter, den der Kulturwandel erzeugen möchte.
Die Unternehmenskultur in der Otto Group

Der W400 zeigt uns, welch weiten Weg die Otto Group schon im Kulturwandel gegangen ist. Wir erleben es als sehr mutig, dass sich auch Menschen auf dieses Formate einlassen, die mit dem Kulturwandel noch nicht so viel zu tun hatten. Wir glauben, dass jeder Teilnehmer für sich etwas mitgenommen hat, sei es ein Gedanke, eine andere Perspektive, einen wertvollen Austausch mit KollegInnen, einen Impuls oder eine kleine Erkenntnis über sich selbst.

Teilen Sie diesen Post
Share on linkedin
Share on xing
Share on facebook
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden, um die Benutzerfreundlichkeit unserer Website zu verbessern. Datenschutzerklärung